Herzlich Willkommen beim Verein Casa Niños Rosa Maria Honduras e.V 


                                    Wir stellen uns vor

Im Jahr 1990 gründete Rosemarie Blattner ein Kinderhaus, das gleichzeitig eine Heimat für Straßenkinder, in der Haupstadt von Honduras – Tegucigalpa – in Lateinamerika ist. Wir unterstützen Rosemarie und ihr Projekt von Deutschland aus.
Zahlreiche Kinder haben im Casa Niños Rosa Maria (Kinderhaus + Schule) eine neue Heimat gefunden. Viele der Kinder sind mittlerweile erwachsen und stehen mit beiden Beinen im Leben.

In Honduras gibt es leider keine staatlichen Zuschüsse oder sonstige Hilfen. Das Kinderhaus finanziert sich ausschließlich durch private Spenden. Wir freuen uns über jeden, der unsere Arbeit unterstützt und danken auch im Namen der Kinder und insbesondere Rosemarie Blattner, die auf ihre und unsere Hilfe dringend angewiesen sind.

Helfer, Freunde und Interessenten sind im Projekt in Honduras jederzeit herzlich willkommen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie uns unter den angegebenen Telefonnummern im Impressum einfach an.


Terminvorschau

2. Juli 2019  – Bertha meets Honduras, Ausstellung und mehr! 

Von 9.30 Uhr bis 13 Uhr in den Räumen 214/215 (2.OG)

Bertha-von-Suttner Schule Ettlingen, Beethovenstraße1, 76275 Ettlingen

small_0

Wir freuen uns auf euren Besuch!


Zehn Runden für gute Zwecke –Sponsorenlauf an der Grundschule  Langensteinbach

Zum 2. Male nach 2016 veranstaltete die Grundschule Langensteinbach in Zusammenarbeit von Lehrerkollegium, Förderverein und Elternbeirat einen Sponsorenlauf, bei dem es nicht um möglichst schnelle Laufzeiten, sondern um die Anzahl der geschafften Runden ging.

Im Vorfeld hatten die Grundschüler in ihren Familien und unter Freunden ihre persönlichen Sponsoren gesucht, die einen festgesetzten Betrag pro Runde für ihr Kind ausgesetzt hatten.

Klassenweise überwanden die Schüler einen ca. 200m langen Hindernisparcours, den die Sportlehrerin Katharina Weinert und Jonas Becker, der z. Zt. ein freiwilliges soziales Jahr beim SVL Langensteinbach ableistet, aufgebaut hatten.

Von vielen Eltern angefeuert, hatten die Läufer viel Spaß, zeigten Ehrgeiz und Ausdauer, und fast alle schafften 10 Runden, die als Limit ausgegeben waren.

Danach gab es von der Bäckerei Nussbaumer und von Piston‘s Edeka großzügig gestifteten Marmorkuchen und Äpfel für die Stärkung und Apfelschorle oder Mineralwasser für den Durst.

Ergänzt wurde die Veranstaltung von einer sehr anschaulichen Präsentation über das Kinderhaus Rosamaria in Honduras, die Kathrin Habedank vom Förderverein für das Kinderhaus den Grundschulklassen vorführte.

So konnten sich die Schüler ein besseres Bild davon machen, wohin 50% des ca. 5 000 € erlaufenen Geldes hinfließen. Mit der anderen Hälfte des Erlöses finanziert der Förderverein die Instrumentenausstattung der Grundschule.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma Nussbaumer und der Firma Piston‘s Edeka für das leibliche Wohl, beim Förderverein und beim Elternbeirat für die gemeinsame Organisation und bei vielen Elternhelfern, die uns während des Laufes, bei der Auswertung und bei der Essens- und Getränkeausgabe unterstützt haben.

IMG_0110

IMG_0130IMG_0098


Theaternachmittag mit den „Scheinwerfern“ aus Langensteinbach mit dem Märchen „Das tapfere Schneiderlein“ im Kulturtreff

DSC_0208 Bild 2

Am 17. Februar 2019 lud der Kulturring bei strahlendem Sonnenschein zum Theaternachmittag in den Kulturtreff ein und lockte zahlreiche Kinder und Märchenfreunde an. Christina Rieker, Vorsitzende des Kulturrings begrüßte alle Besucher und freute sich, dass der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt war. Schließlich durften die Kids von der Tanzschule „Emotion Dance“ den Nachmittag musikalische eröffnen, bevor Erika B. Anderer, Vorsitzende des Vereins Kinderhaus Rosa Maria Honduras über das Projekt in Honduras erzählte.

Denn die Theatergruppe und auch die Tanzgruppe verzichteten zu Gunsten des Kinderhauses auf eine Gage. An dieser Stelle möchten wir dem Kulturring und allen Mitwirkenden Akteuren, auch den Technikern, Organisatoren und allen weiteren fleißigen Helfern von Herzen danken, dass sie mit ihrer Hilfsbereitschaft dazu beigetragen haben, das Hilfsprojekt zu unterstützen.

Die kindgerechte Inszenierung des Märchens und die talentierten schauspielerischen Darstellungen der verschiedenen Charaktere begeisterten nicht nur die jüngeren Zuschauer. Mit strahlenden Augen beobachteten die Kinder das Geschehen auf der Bühne. Nachdem das tapfere Schneiderlein das wilde Wildschwein und das zauberhafte Einhorn von ihrem Leid befreien und den Riesen mit seinen Tricks einschüchtern konnte, kehrte endlich wieder Ruhe in den Wald ein. Endlich  durfte das tapfere Schneiderlein am Ende doch noch seine Prinzessin heiraten und alle freuten sich mit dem Hochzeitspaar.

Das tolle Bühnenbild und die Requisiten sorgten für einen märchenhaften Nachmittag, an dem auch die Lachmuskeln beansprucht wurden.

Dem mehrfachen Wunsch mal wieder einen Theaternachmittag zu veranstalten kommen wir sehr gerne nach und hoffen auch dann wieder die zahlreichen Besucher begrüßen zu dürfen.

Ganz besonders danken wir allen Kindern und Erwachsenen für den Besuch der Theatervorstellung, denn auch sie haben dazu beigetragen den notleidenden Kindern in Honduras zu helfen.

DSC_0204 Bild 1

DSC_0141 Bild 3

DSC_0164 Bild 4


Bei Fragen rundum unser Kinderhaus, können Sie sich jeder Zeit gerne an uns wenden, unter der Email-Adresse info@kinderhaus-honduras.de.

              Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.